Heizen mit Holz

Kaminöfen machen ein Zuhause schön. Und warm.

Hase Lima Kaminofen Kaminöfen

Kaminöfen machen ein Zuhause nicht nur warm und gemütlich. Sie sehen auch richtig gut aus. Ganz gleich, ob pur aus Stahl, mit Speckstein oder Keramik ausgestattet – Kaminöfen werden in einem Raum zum Hingucker. Das faszinierende Flammenspiel zieht die Blicke auf sich. Neben einem Kaminofen nimmt man gern Platz. So werden Kaminöfen zum Einrichtungselement, auf das man nicht mehr verzichten möchten, zumal viele weitere Punkte für die Anschaffung eines Kaminofens sprechen.

  1. Das Heizen mit Holz fördert Geselligkeit und Kommunikation. Dort wo ein Holzfeuer brennt, ist der Mittelpunkt des Wohnens, hier kommt man zusammen.
  2. Die Wärme eines Holzfeuers bedeutet mehr Behaglichkeit. Der hohe Anteil an Strahlungswärme wird direkt auf den Körper übertragen, die Luft ist staubfreier und nicht so trocken.
  3. Kaminöfen heizen CO2-neutral: Bei einer effizienten Verbrennung gibt ein Holzfeuer nicht mehr Kohlendioxid ab, als der Baum im Laufe seines Lebens aufgenommen hat.
  4. Unterschiedliche Designs und Ausstattungen machen einen Kaminofen individuell und passend zu jedem Zuhause.
  5. Mit unterschiedlichen Leistungsbereichen sind Öfen sowohl für kleinere als auch größere Wohnräume geeignet.
  6. Durch einen leichten Auf- und Abbau kann ein Kaminofen ohne viel Aufwand bei einem Umzug mitgenommen werden.

Wenn Sie sich für einen Kaminofen eines Markenherstellers wie Hase Kaminofenbau entscheiden, kommen noch zahlreiche Vorteile dazu.

  • Alle Hase-Kaminöfen werden ausschließlich in Deutschland gefertigt.
  • Viele Öfen von Hase sind mit Designpreisen ausgezeichnet worden. Das spricht für ihre zeitlose und zugleich aussagekräftige Form.
  • Die Thermosteine, mit denen die Feuerräume der Hase-Kaminöfen ausgekleidet sind, werden eigens für jeden Kaminofen in Trier hergestellt. Sie sind besonders haltbar und hitzebeständig. Zudem leistet die isolierende Wirkung der Thermosteine einen wichtigen Beitrag für niedrigste Emissionen.
  • Hase-Kaminöfen haben einen sehr geringen Holzverbrauch. Mit einem Wirkungsgrad von rund 80 Prozent sind sie vorbildlich.
  • Hase-Kaminöfen brauchen dank ihrer guten Brenntechnik keine Feinstaubfilter. Sie verbrennen Holz so effizient, dass ihre Feinstaub- und CO-Werte weit unter den geforderten Grenzwerten liegen.
  • Jeder Hase-Kaminofen ist mit einer individuell konzipierten Luftsteuerung ausgestattet. So wird der Sauerstoff exakt dorthin geführt, wo er gebraucht wird – durch ein ausgeklügeltes System an Luftkanälen. Mit den Luftreglern lassen sich die Flammen außerdem exakt steuern.
  • Hase-Feuerraumscheiben bleiben sauber, dafür sorgt eine ausgetüftelte Brenntechnik. Sie ist optimal auf die jeweilige Ofenform abgestimmt.
  • Ersatzteile für Hase-Kaminöfen bleiben über viele Jahre verfügbar.